ZVOS auf 40. Sommerfest des Parlamentskreis Mittelstand

v.l.n.r.: Christian Freiherr von Stetten, Oliver Dieckmann, Präsident Werner Dierolf, Dr. h.c. Hans Michelbach (Quelle: PKM / Caroline Bernhardt)

Am 1. Juli 2014 hat das 40. Sommerfest des Parlamentskreis Mittelstand e.V. im Garten des Kronprinzenpalais in Berlin stattgefunden. Christian Freiherr von Stetten (MdB) hatte dazu als Vorsitzender des Parlamentskreises Mittelstand (PKM) eingeladen.

ZVOS-Präsident Werner Dierolf und ZVOS-Hauptgeschäftsführer Oliver Dieckmann gehörten zu den geladenen Gästen aus Wirtschaft, Medien und Politik. Der Einladung waren über 2.000 namhafte Persönlichkeiten des deutschen Mittelstandes gefolgt.

Festrednerin Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel dankte dem Mittelstand und lobte dessen Kreativität und die Bedeutung für den Arbeitsmarkt. Sie betonte, dass Lobbyvertretungen, Kammern und Unternehmerverbände gebraucht werden, um die Interessen des Mittelstandes und der einzelnen Handwerke wahrzunehmen. Sie stellte heraus, dass die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft tragend sei für die EU.

Dierolf und Dieckmann suchten das Gespräch mit den diversen Kammerpräsidenten. Immer wieder konnte so auf die besondere Bedeutung des Gesundheitshandwerks in der Riege der unterschiedlichen Handwerke aufmerksam gemacht werden. 
Diverse gesundheitspolitische Gespräch waren möglich; z.B. mit dem Bundesgesundheitsminister über die Rolle der Gesundheitshandwerke. Oder auch mit dem Arbeitgebervertreter des Verwaltungsrates der IKK Classic, dem Handwerkskammerpräsidenten Heilbronn-Franken Ulrich Bopp. Dieser bekleidet auch das Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrates der ZDH-ZERT e.V..