Orthopädie Schuh Technik – Messe übertraf alle Erwartungen

Messe immer größer
Besucher, Aussteller, Veranstalter und der ideelle Träger ZVOS haben ein begeistertes Fazit gezogen.
Die aktuellen Zahlen – im Vergleich zur ersten 2011 in Wiesbaden – verdeutlichen den Erfolg des Branchentreffs:

  • mehr als 30 % mehr Ausstellungsfläche
  • 20% mehr Aussteller
  • 10 % Aussteller aus dem Ausland
  • durchschnittliche Standfläche 20 % größer als 2011
  • 18% mehr Besucher (3.300)
  • Besucher aus über 30 verschiedenen Staaten

Kongress mit guten EntwicklungenAuch der Kongress – diesmal zu großen Teilen simultan ins Englische übersetzt – war mit insgesamt über 500 Kongresstickets ein durchschlagender Erfolg.


„Diese Zahlen zeigen zum einen, wie wichtig der Branche der fachliche Austausch und die Fortbildung sind. Zum anderen wird aber auch deutlich, wie hochkarätig die Referenten waren“, freut sich Wolfgang Best (Chefredakteur der Fachzeitschrift „Orthopädieschuhtechnik“) mit Frank Schievink (Vorstand Zentralverband Orthopädieschuhtechnik), der für die Konzeptionierung des Kongresses verantwortlich war.


Lehrlingstag mit interessiertem internationalem Branchennachwuchs 
Aus Deutschland waren zahlreiche Berufsschulklassen und einzelne Lehrlinge angereist. Dank der Unterstützung vieler Sponsoren (siehe Sponsorenliste) konnte diese dabei auch finanzielle Unterstützung genießen.
Das Programm war noch weiter ausgebaut worden: im Forum, mit weiteren Lehrlings-Seminaren und durch eine internationale Praktikumsbörse.


Ein fantastisches Fazit:

  • ca. 300 Auszubildende 
  • Auszubildende aus der Schweiz, Belgien, Niederlanden u. Österreich

Der Nachwuchs der Branche genoss den Austausch untereinander und über Ländergrenzen hinweg. Begeistert waren diese über die Chance, Persönlichkeiten der Branche hautnah kennengelernt zu haben und die Zukunftsgewandtheit der Branche spürbar erlebt zu haben.


Wir erwarten Sie zur 3. ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK Messe und Kongress am 23./24.10.2015 in Köln.

ZVOS-Stand rege besucht
Hingucker waren die Exponate der ZVOS-Wettbewerbe – die Siegerschuhe wurden von vielen bestaunt und regten die eigene Kreativität an.


Heiß begehrt waren die Behandlungen auf dem Podologiestuhl – eine freundliche Leihgabe der Firma PodoKos. Unter dem Motto „Von unten her aufrichten“ behandelte die Ortho-Bionomy-Therapeutin Iris Hennig aus Gelsenkirchen die Füße der Messestand-Besucher. Über diese Behandlungsmethode wurden von unten her die Gelenke und das Skelett richtig aufgerichtet. Gleichzeitig werden das Muskelsystem und sonstige Strukturen behandelt. Die Behandelten genossen diesen Messeservice und die beeindruckenden Veränderungen an ihrem Körper. Frisch ging es dann wieder in das Messegewimmel oder den Kongress hinein.


Viele Orthopädieschuhmacher, internationale Besucher, Firmen und Berater suchten den Kontakt und Austausch mit den Vertretern des ZVOS. Manche Frage und neue Gedanken konnten hier ausführlich und in Ruhe erörtert werden.


Auch alle – fast 300 – Lehrlinge des Lehrlingstages waren Gast auf dem Stand des ZVOS und konnten sich so von der unterstützenden und zukunftsweisenden Arbeit des ZVOS ein Bild machen. Früher kann man als Verband fast kaum mit zukünftigen Mitgliedern in Kontakt gehen. Gerade die Lehrlinge waren inspiriert von den ausgestellten Schuhen der ZVOS-Wettbewerbe.


Viele kamen sogar am Tag nach dem Lehrlingstag wieder, um sich für den tollen Tag und die vielen Erfahrungen, Eindrücke und das vermittelte Wissen persönlich zu bedanken. – Dann zum Teil mit dem Senior des Betriebes oder dem Ausbilder im Schlepptau. 


Hauptgeschäftsführer Oliver Dieckmann zog als Fazit: Unser Messestand ist zu einem Anlaufpunkt von Alt und Jung in der Branche geworden.