Neues Berufsbild ab August 2015

2. Infoveranstaltung für alle Aktiven im OST-Prüfungswesen

Die Neuordnung der Berufsausbildung zum/zur Orthopädieschuhmacher(-in) ist fast abgeschlossen. Die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt wird in diesen Tagen erwartet. 
Federführend war hier ZVOS-Vorstandsmitglied Frank Schievink in einem jahrelangen Prozess mit extrem hohem Einsatz tätig. Unterstützt war dieser maßgeblich von OSM Brigitte Funk-Kleinknecht und OSM Ulf Graumann. Wir zollen diesen ganz besonderen Dank und hohe Anerkennung für die Leistungen zur Modernisierung des Berufsbildes und der –ausbildung.
Der ZVOS möchte über die inhaltlichen Änderungen in der betrieblichen Ausbildung und in der Prüfungsdurchführung informieren. Insbesondere von der neu eingeführten „Gestreckten Prüfung“ versprechen wir uns eine verbesserte Ausbildungs- und Prüfungsqualität.
Zunächst werden sämtliche Experten und Aktiven im OST-Prüfungswesen geschult. Dazu zählen die Sachverständigen im Neuordnungsverfahren, Schulleiter der Meisterschulen, Vorsitzende der Fördervereine, ALOST, Berufsschullehrer, Geschäftsführer der dem ZVOS angeschlossenen Innungen und sonstigen Innungen, Praeparatio e.V. etc.
Am 16.06.2015 wird daher – unter Mitwirkung von Frau Friederich (ZDH) und Frau Reuter (BiBB) – ein Schulungstag dieses Expertenkreises in Kassel stattfinden.
Dabei werden auch die Inhalte der überbetrieblichen Unterweisung diskutiert.
Nähere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle des ZVOS.

Freuen Sie sich auch schon auf Seminare dazu im Rahmen des Kongresses der „Orthopädie Schuh Technik“ in Köln.