Bundesverdienstkreuz am Bande für ehemaligen ZVOS-Präsidenten

Der ehemalige ZVOS-Präsident Willi Schulte hat am 10.06.2016 in Niestetal auf Veranlassung des Hessischen Ministeriums für Justiz das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekommen. 
Der 1942 geborene Orthopädieschuhmacher ist seit 1968 in Kassel selbständig. Er hat sich ab 1989 u.a. auch mehrfach als Präsident und Vizepräsident des ZVOS (bzw. des Vorläuferverbandes Bundesinnungsverband Orthopädieschuhtechnik) äußerst verdient gemacht.
Schulte hat viel Bedeutendes für die Branche erreicht: Sein besonderes Augenmerk galt immer der politischen Arbeit und der Bedeutung des Handwerks und des Meisterbriefs. Besonders engagiert war er in Fragen der Gesundheitspolitik. 
Er war Vizepräsident des IVO und im Vorstand des Fördervereins der Meisterschule B.O.S.S. tätig.
Seine besonderen Leistungen wurden unter anderem durch den ZDH mit der Verleihung des Goldenen Handwerksabzeichens geehrt. 
Der ZVOS gratuliert ganz besonders und betont nochmals die hohen Verdienste auch für den ZVOS und dankt dafür außerordentlich.


Auch der jetzige ZVOS-Präsident Werner Dierolf wurde bereits 2014 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. Er gehörte zu den ersten Gratulanten.